Warum Motorrad ?

Gegenfrage, warum Auto, Ski oder Fußball e.t.c.

Was mach Motorrad fahren aus, was ist so besonders daran ?
Einige würden jetzt sagen Freiheit, allerdings finde ich das unpassend. Freiheit gibt es auch beim Motorrad fahren nicht. Schließlich gibt es noch mehr Verkehrsteilnehmer und auf die sollte Rücksicht genommen werden. Darum gibt es Regeln an die ich mich auch als Motorradfahrer halten sollte. Da gibt es ganz einfache Fakten. Beispiel: wer bei rot über eine Ampel fährt, spielt mit seinem Leben und dem der anderen.

Also was macht es aus, wenn man einmal infiziert wurde was bei mir schon 38 Jahre zurück liegt. Man sitzt im Freien und ist direkt den Umwelteinflüssen wie Regen, Staub, Hitze, Kälte, Gerüche e.t.c. ausgesetzt. Das bedeutet man nimmt die Umwelt auch viel intensiver wahr. Kurven werden in Schräglagen durchfahren und das mach genauso Spaß wie ein Skifahrer der beim Wedeln seine Freude hat. Dadurch das man nicht von einem Blechkleid umhüllt und isoliert ist, kommt man auch schneller mit Leuten in Kontakt, vor allem auf Reisen. Für mich bedeutet das auch abschalten vom Stress und den Problemen des Alltags. Bei mir die einzige Möglichkeit so konsequent abschalten zu können. Wahrscheinlich da man beim Motorrad fahren konzentrierter sein muss. Schließlich gibt es keine Knautschzone und Rückhaltesysteme die einem Sicherheit suggerieren. Dann sind da noch die immer wieder aufkeimenden Glücksgefühle in bestimmten Situationen die vorwiegend landschaftlich bedingt sind. Wenn alles passt wie Weg und Landschaft, kann einem schon so ein Gefühl überkommen. Da läuft fast ein Tränchen die Wange runter oder man jubelt es lauthals heraus. Nun bin ich nicht jemand der einem Geschwindigkeitsrausch verfällt, das Tempo spielt bei mir eine untergeordnete Rolle. Da ich am liebsten kleinste Wege oder noch besser Wege ohne Asphalt (Endurowandern) fahre, ist man den Umwelteinflüssen noch intensiver ausgesetzt. Wenn es die Zeit erlaubt ist auch ein Zelt mit dabei, was leider viel zu selten vorkommt. Es ist schwierig jemanden, der mit Motorrad fahren so gar nichts zu tun hat, die Faszination zu beschreiben. Ich denke jedoch mit gegenseitigem Respekt und Rücksichtnahme, sollte doch jeder dem anderen seine Faszination gönnen. Ich schreibe hier jetzt nicht von denen die es maßlos übertreiben, die gibt es schließlich in allen Bereichen und sind nicht nur auf Motorradfahrer begrenzt.